Der Gebäudeenergieausweis

Wem nutzt der Energiepass?

Da der Pass sowohl klare Aussagen über die bauliche und anlagentechnische energetische Qualität des Gebäudes, als auch Hinweise und Vorschläge zur Verbesserung der Energieeffizienz gibt, ist er für Eigentümer, Käufer und Mieter gleichermaßen von Nutzen.

Gebäudeenergieausweise informieren über die energetische Qualität von Gebäuden. Seit 2008 sind sie auch bei Verkauf und Vermietung von bestehenden Gebäuden Pflicht.        Kauf- und Mietinteressenten haben das Recht, den Energieausweis für das Gebäude einzusehen.

Unter die Ausweispflicht fallen alle Gebäude, die beheizt oder gekühlt werden. Dazu zählen neben Wohngebäude und auch Produktionsstätten oder öffentliche Bauten. Lediglich keine Gebäude unter 50m² Nutzfläche und Baudenkmäler sind davon ausgenommen.

Für Eigentümer, die weder verkaufen noch vermieten, besteht keine Ausweispflicht.        Auch bei bestehenden Vertragsverhältnissen muss kein Energieausweis vorgelegt werden. Dennoch kann ein Ausweis für das Gebäude sinnvoll sein, um energetische Schwachstellen zu erkennen und energiesparende Modernisierungen vorzubereiten.

Modernisierte Gebäude haben Vorteile bei aktuellen und zukünftig weiter steigenden Energiepreisen. Zudem bieten sie einen höheren Wohnkomfort und sind somit besser vermiet- und veräußerbar.

Auf vier Seiten bildet der Ausweis die Gebäudegrunddaten ab uns stellt den berechneten Energiebedarf bzw. den erfassten Energieverbrauch dar.

en_ausweis_klein

Die Markierung auf der Farbskala zeigt, ob der Verbrauch gering (grün) oder hoch (rot) ist.

Wenn kostengünstige bzw. wirtschaftliche vertretbare Maßnahmen zur Verbesserung der energetischen Qualität möglich sind, wird der Energieausweis durch individuelle Modernisierungsempfehlungen ergänzt.

Gültigkeit:                                                                                                                                           Energieausweise sind zehn Jahre gültig. Auch bestehende Energieausweise behalten ihre Gültigkeit zehn Jahre ab Ausstellungsdatum, wenn sie auf Basis älterer EnEV-Fassungen oder von Bund, Ländern und Gemeinden oder auf deren Veranlassung ausgestellt wurden (u.a. dena-Energiepass)

Impressum

Verantwortlich für gebaeudeenergieberater-nordsachsen.de

Dieter Jentzsch

Dommitzscher Str. 5a

04862 Mockrehna

 

Telefon: +49 (0) 34244 18314

E-Mail:   geb@dieter-jentzsch.de

Steuernummer: 239/236/00051

 

Haftung für Inhalte

 

Die Inhalte der Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

 

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

 

Quellenangaben: eRecht24 Disclaimer

WILLKOMMEN!

Seit 2009 wurden die Anforderungen an Neubauten und Sanierungsarbeiten im Altbau verschärft. Für Sie ist es nunmehr unverzichtbar beim Neubau Ihres Eigentumhauses und Sanierungen eine Gebäudeenergieberatung in Anspruch zu nehmen (siehe auch: EEWärmeG ).

Ich ermittle für Sie den Energiebedarf des Wohnhauses. Dieses Wissen, z.B. wie gut ist das Haus gedämmt, wie effektiv ist die Heizungsanlage oder wie wirtschaftlich ist die Warmwasseraufbereitung, ist die Voraussetzung für Maßnahmen zur energetischen Verbesserung. Der Energiepass gibt Auskunft darüber.

Sollten Sie Fragen zu „Schimmelpilzen“ in Wohngebäuden haben, dann kann ich Ihnen hierüber eine beratende Auskunft für die Einleitung weiterer Schritte für eine Beseitigung bzw. einer effektiven Vorsorge geben.

Haben Sie Interesse an einer Thermografie (Wärmebildaufnahme) für Ihr Gebäude oder Ihre technische Anlage? Ich kann Ihnen die Thermografie erstellen und Sie bei auftretenden Fragestellungen beraten.